Expertise

Industrialisierung

Ihr Ansprechpartner
Weitere Themen

Industrialisierung: Voraussetzung für erfolgreiche Digitalisierungsinitiativen und höhere Profitabilität

Industrialisierungs-Framework für die Finanzindustrie

Industrialisierungsansätze werden seit mehr als drei Jahrzehnten in der Finanzdienstleistungsbranche vorangetrieben und haben in den einzelnen Unternehmen einen unterschiedlichen Reifegrad erreicht. Angetrieben durch große Erfolge in der Automobil- und Fertigungsindustrie winkten höhere Profitabilität, bessere Qualität oder geringere operative Risiken.

Die Krisen der letzten Jahre, vom Zusammenbruch der New Economy über die Lehmann-Pleite bis hin zur Schuldenkrise, haben die regulatorischen Anforderungen zu einem Tsunami anschwellen lassen. Mit der Digitalisierungsrevolution und der andauernden Niedrigzinsphase entstanden in kürzester Zeit weitere Treiber, die die Anpassungsfähigkeit der Finanzdienstleistungsbranche bis heute vor vollkommen neue Herausforderungen stellen.

„Klassische“ Industrialisierungsansätze helfen nicht nachhaltig

In der Vergangenheit wurden im Finanzdienstleistungsbereich unterschiedliche Industrialisierungsansätze, wie Prozessoptimierung oder Lean-Management-Initiativen, zumeist punktuell eingesetzt, wobei durchaus respektable Ergebnisse erzielt wurden. Doch oftmals verpufften erzielte Verbesserungen und konnten nicht in eine nachhaltige Entwicklung überführt werden.

Während in anderen Branchen Ertragsaussichten und Kostendruck ganz andere Größenordnungen (EK-Rendite: Automobilbrache 3-5% vs. Finanzdienstleistungsbranche bis zu 25%) erreichten, konnte die Finanzdienstleistungsbranche trotz großer Rückschläge schnell wieder in alte Verhaltensweisen zurückfallen.

Dieses „Goldene Zeitalter“ ist nun vorbei. Mithin ist zukünftig die gleiche Konsequenz und Disziplin in der Verbesserung der Profitabilität notwendig, wie sie z.B. die Automobilindustrie nach ihren großen Krisen an den Tag gelegt hat.

Das EGC-Industrialisierungs-Framework

Die neuen Herausforderungen an die Finanzdienstleistungsbranche im Hinblick auf Kosteneffizienz, Time-to-Market, Produktinnovation und regulatorischer Compliance können mit taktischen Maßnahmen kaum mehr erreicht werden.

EUROGROUP CONSULTING hat daher zusammen mit ihrem nextcontinent Partner P3 ein Industrialisierungs-Framework entwickelt, das ein umfassendes und nachhaltiges Konzept für die Industrialisierungsinitiativen von Finanzdienstleistern bereitstellt, gleichzeitig realisiert und laufende Anstrengungen integriert.

 

Industrialisierung

Referenzmodell: Industrialisierungs-Framework

Zusätzlich bietet EUROGROUP CONSULTING aus Bausteinen dieses Industrialisierungs-Frameworks ausgereifte Industrialisierungslösungen an, die Leitplanken schaffen für den Eintritt in das neue Industrialisierungszeitalter:

  1. Integrierte Service-Architektur
  2. Profitabilität des Produktportfolios
  3. Systemische Optimierung
  4. Quick-Check Digitalisierung

Die EGC-Industrialisierungsansätze können, je nach Kundenbedürfnis, einzeln oder gesamthaft eingesetzt werden.